Gaming PC Test 2016

Sie Haben sich bestimmt auch schon gefragt welcher Gaming PC für Sie der beste ist?! Den richtigen PC zu finden, kann sich als langatmig und schwierig herausstellen. In unserem Gaming PC Test wollen wir Ihnen bei der Entscheidung helfen, den passenden Gamer PC für Ihre Ansprüche zu finden. Schließlich soll der neue Computer ja auch alle aktuellen Spiele flüssig, und am besten in den höchsten Grafikeinstellungen spielen lassen. Das heißt, das man auf eine Menge an Leistung angewiesen ist. Nicht jeder Kennt sich gut genug mit der Konfiguration von Gaming PC's aus, um beurteilen zu können ob die Hardware auch zueinander passt. Bei dem großen Angebot ist es nicht leicht die "schwarzen Schafe" herauszufiltern und den richtigen PC zu finden. Genau dabei soll dieser Gaming PC Test helfen. Wir sagen Ihnen worauf es beim Kauf eines neuen Gamer PC's ankommt.

Gaming PC Test | Unser Testsieger

Gaming PC Test : Unser Platz 1

Asus ROG G11CB-DE008T Desktop-PC

  • Prozessor: Intel Core i7-6700 (mit Turbo-Boost bis zu 4 GHz, 8MB Cache)
  • Festplatte 1: 1000 GB 7.200 U/min
  • Festplatte 2 : 256 GB SSD
  • Grafikkarte: Nvidia GeForce GTX 970 4 GB (HDMI, DVI, 3x Display Port)
  • Arbeitsspeicher: 16 GB RAM
  • Betriebssystem: Windows 10 64 Bit
  • Lieferumfang: Asus ROG G11CB-DE008T Desktop-PC schwarz
Gaming PC Test | Unser Platz 2

Gaming PC Test : Unser Platz 2

KCS Gaming - Gamer PC

  • Prozessor: Intel i5-6500 Quadcore 4x 3200 MHz, Skylake
  • Festplatte 1: 1000 GB SATA3 (6gb/s), 7200rpm, 64MB Cache
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 960, 4GB GDDR5, DVI, HDMI, CUDA, FullHD (1080p), PhysX, 4K
      Volle DirectX12 und 3D-Vision-Unterstützung für ultimatives Gaming
  • Arbeitsspeicher: 8192 MB DDR4-2133, Kingston/Samsung/Crucial
  • Gehäuse: Raidmax Viper GX, Midi ATX, Farbe: schwarz, futuristisch designt mit grünbeleuchtetem Frontlüfter
    - perfektes Kühlsystem: 2x 12cm Zusatzlüfter (3 weitere optional verbaubar), Lufteinlässe im Deckel; Abmessungen (BxHxT): 24 x 52 x 53 cm
Gaming PC Test | Unser Platz 3

Gaming PC Test : Unser Platz 3

Megaport Gaming PC

  • Prozessor: Intel Core i5-6500 4 x 3200 MHz (Turbo bis 3600MHz)
  • Festplatte 1: 1000 GB SATA III Festplatte
  • Mainboard : Gigabyte GA-H110M-DS2 mit 1x VGA, 2x USB 3.0, 2x USB 2.0, 1x Gb LAN (Realtek), 7.1 Audio, 2x PS/2, 1x PCIe 3.0 x16, 2x PCIe 2.0 x1
  • Grafikkarte: nVidia GeForce GTX960 4GB mit HDMI, DVI
  • Arbeitsspeicher: 16GB DDR4 RAM PC2133
  • Betriebssystem: Windows 10 Pro 64 vorinstalliert inkl. Key
  • Gehäuse: Corsair Carbide 01

Was kostet ein Gaming PC?

Der Preis eines Spiele-PC hängt natürlich vom eigenen Anspruch ab. Mag man eher ältere und grafisch nicht so sehr anspruchsvolle Spiele, sollte ein Computer der niedrigen Preisklasse ausreichen. Wir haben auch welche hier bei uns im Gaming PC Test. Wer sich hauptsächlich mit Teamrollenspielen, den sogenannten Mobas wie "League of Legends", beschäftigt, der muss nicht all zu tief in den Geldbeutel greifen. Will man allerdings Spiele wie "The Witcher 3" in höchster Grafikstufe spielen will, so sieht das schon etwas anders aus.

Wenn man alle Neuerscheinungen in höchster Grafikqualität spielen, hat das seinen Preis. Unserer Meinung nach sollte man für einen halbwegs zukunftssicheren Gaming PC schon mindestens 1000 Euro ausgeben. Nach oben hin ist natürlich alles offen. Gerade wenn man mal in die Zukunft des 4K Gaming. Im Verlauf von unserem Gaming PC Test gehen wir noch darauf ein, worauf es bei einem High End Gaming PC ankommt.

 

Wie erkenne ich, ob ein PC auch zum spielen taugt?

Viele Rechner werden als sogenannter Gaming PC angeboten. Das heißt noch lange nicht, das dieser dann auch wirklich für die aktuellsten Spiele geeignet ist. Aber dafür machen wir ja diesen Gaming PC Test. Man sollte unbedingt auf die Ausstattung achten. Selbstverständlich darf man die Anforderungen der Spiele auch nicht vernachlässigen. Diese befinden sich bei Online Händlern wie z.B. "Steam" oder aber auf der Verpackung des Produktes.

Bei einem Gaming PC sind vor allem drei Komponenten wichtig

  • Die Grafikkarte
  • Der Prozessor
  • Der Arbeitsspeicher

Die Grafikkarte

Die wichtigste Komponente ist die Grafikkarte. Selbst wenn alle anderen Systemkomponenten auch noch so gut sind, bringt es nichts bei der Grafikkarte zu sparen. Unserer Meinung nach ist das mindeste was man für eine Grafikkarte ausgeben sollte ca. 250 Euro. Will man sich selber seinen Gaming PC zusammenstellen, sollte man ca. 30 Prozent des Gesamtpreises für die Grafikkarte einplanen. Auch darauf gehen wir im weiteren Verlauf von unserem Gaming PC Test ein.

Der Prozessor

Prozessoren veralten nicht ganz so schnell wie Grafikkarten. Hier muss man nicht unbedingt auf das teuerste Modell zurückgreifen um aktuelle Spiele flüssig spielen zu können. Unserer Meinung nach sollte man auf Grund von Spiele-Performance und dem Stromverbrauch lieber auf einen Intel Prozessor zurückgreifen. Hier sollte man mindestens einen Intel Core I5 mit 4 Kernen und ca. 3 GHz haben.

Der Arbeitsspeicher

Der nächste wichtige Punkt ist der Arbeitsspeicher. Einige Zeit galten 4 GB Arbeitsspeicher als ausreichend. Diese Zeiten sind allerdings vorbei. Wir raten hier zu 16 GB, um keine Performance-Einbrüche zu erleiden. Alles was drüber ist, halten wir zur Zeit "zum spielen" nicht für notwendig.